Donnerstag, 30. Januar 2014

DSC_9780 DSC_9804 DSC_9814 DSC_9819 DSC_9852 DSC_9875 DSC_9898 DSC_9912 DSC_9921 DSC_9923 DSC_9949


Typescher maaßens-brunch
Das heißt?
Ein bunter durchgemixter menschenhaufen, jegliche altersklassen, jegliche ansichten des lebens, jegliches erscheinungsbild.. alles dabei. Das macht es so harmonisch. Ganz viel furchtbar leckeres essen (heißt am ende rollt man nach hause, IMMER) an hunden darf’s nicht fehlen. Spaziergänge durch die schrebergärten, fühlt sich immer an wie kindheit. Entspannung, kurze pause vom alltäglichem alltag und ganz viel liebe.

Mittwoch, 29. Januar 2014

gedankenfetzen #1

DSC_0544


Eine Studie sagt, dass man nach den ersten drei Monaten merkt ob die Beziehung zwischen zwei Menschen nur eine lockere Liebesromanze ist wo der Sexdurst dann nach genannter Zeit langsam aber sicher abklingt und die Person von der Bildfläche verschwindet oder auch ob sich diese Beziehung verstärkt und sich zu etwas „ernstem“ „festen“ entwickelt.. etwas was nicht nur auf Sex basiert. An meinem eigenem Leib konnte ich schon des öfteren erfahren wie wahr dies doch ist. Ich hab erst einmal wahrhaftig diese Grenze überschritten. Und hupps waren es 2 ½ Jahre. Aber darum soll es heute nicht gehen. Wie siehts sonst aus? Ena sieht was, findets schick, will haben, bekommts, hat spaß, wird zu ernst, wirft schnell weg. Dieses Phänomen vonwegen.. "man hat es, es will einen, man will es nicht mehr". Muss das einer verstehen? Ich denke nicht. Ist die Theorie also das Frauen auf Arschlöcher stehen doch irgendwie nicht ganz so unrichtig? Aber was heißt schon „Arschlöcher“ sind die Kerle gleich Arschlöcher weil sie sich genau so verhalten wie ich es eigentlich tu? Huch dann wär ich ja auch ein Arschloch. Ist man ein Arschloch weil man nicht von Anfang an weiss ob sich diese Bindung zwischen dir und einem anderen Menschen weiter entwickelt? Ich denke nicht. Und wenn man es nicht ausprobiert kann man nie bei einem festen Band landen. Wie siehts bei euch aus? Wollt ihr nur das haben was ihr nie ganz erreichen könnt? Oder seit ihr glücklich über etwas was euch auch ganz und gar will? Sollte man sich mit dem zufrieden geben was einen will, was einem zugeflogen kommt? Oder sollte man immer weiter suchen mehr erreichen wollen als das? Ich denke man sollte wohl eher die gesunde Mischung finden doch wer findet schon die gesunde Mischung. Wer kann für sich selber entscheiden was die gesunde Mischung ist? Man bräuchte so ein Messgerät was aufblinkt sobald man sie erreicht hat „BEEEP alaarm sie haben die gesunde mitte gefunden, verhalten sie sich normal und bleiben sie genau dort wo sie sind over and out BEEEEP“ das wär äußerst praktisch. Ich mach mich auf den weg.

Freitag, 10. Januar 2014

Montag, 6. Januar 2014

“It’s exciting when you find parts of yourself in someone else.”



hello hello, lang ists her das ich normale bilder aus dem alltag gepostet habe. aber nun ist es malwieder an der zeit. jane war bis gestern da und wir haben eigentlich fast nur in unserer liebenswerten wg gehangen. ich sags euch kinnas einmal drin da kommt man nicht mehr raus, das ist ganz schlimm! aber wer will schon weg wenn er von ganz vielen tollen menschen umgeben ist? doch an diesem tag haben wir es geschafft, wir haben uns raus gewagt.. zum tempelhofer feld gings. und nunja .. ja :D hier ein paar fotos für euch.


LIEBE ZUM DETAIL




liebe zum detail oder auch abgekürzt "lzd" ist das label meiner lieben mitbewohner.. zwei von ihnen seht ihr auch auf den fotos hier. wenn man in berlin wohnt und auf goa steht MUSS man die eigentlich kennnen. einige kennnen sie warscheinlich von ihren openairs.. deshalb mal ganz schnell und zügig deren seite liken bitte und immer über die neusten events informiert sein! :D HIERgehts zur facebook page :)